Fensterlüfter AirTronic® M.2016.11.300/2.0 manueller Fensterlüfter

Fensterlüfter AirTronic

Allgemeines:

Fensterlüfter AirTronic® M.2016.11.300/2.0

Der Fensterlüfter AirTronic® M.2016.11.300/2.0 ist ein manuell bedienbarer Außen-Luft-Durchlass (ALD).

Der Fensterlüfter AirTronic® M.2016.11.300/2.0 wird im oberen Blendrahmen / Blendrrahmenverbreiterung oder im Fensterflügel platziert. Seine schmale Innenansicht und seine flache Bauweise bieten eine sehr zurückhaltende Optik. Die äußere Abdeckung kann von der Laibungsdämmung komplett verdeckt werden. Der AirTronic® ist dann in der Fassadenansicht nicht sichtbar, der Insektenschutz ist vorhanden.

Der Außenluftvolumenstrom des AirTronic® M.2016.11.300/ 2.0 kann manuell bis auf ca. 20% reduziert werden.

Wenn Sie eine gleichmäßige Durchströmung Ihrer Räume erreichen möchten, empfehlen wir, jeden Raum mit AirTronic® – Fensterlüftern auszustatten. Die Anordnung auf der Luv- und auf der Lee-Seite des Gebäudes unterstützt die Durchströmung der Räume. Achten Sie dabei auf einen lüftungstechnischen Raumverbund.

Technische Daten:

Volumenstrom: bis 46 m³/h
Prüfbericht: 83944302 ift Rosenheim
Schallschutz Dn,e,w: 32 dB
Schalldämmung Zubehör Dn,e,w: 56 dB
Prüfbericht: 16444302/Z1 ift Rosenheim
Einbauort: Fensterflügel, Blendrahmen/Blendrahmenverbreiterung
Einbaulage: horizontal, vertikal
Farbe: RAL 9016 verkehrsweiß
Farbe Abdeckungen: RAL 9016, andere auf Anfrage
Material: ASA Luran S757
Abmessungen (LxBxH): 470 x 70 x 19,5 mm (413 x 88 x 19,5 mm)
Temperaturbereich: -30°C bis +70°C
Einsatzgebiete: Kunststofffenster, Holzfenster, Aluminiumfenster
Lieferumfang: AirTronic® M.2016.11.300/2.0
Zubehör: Halteplatte kurz, Halteplatte lang, AirTronic – Silentbox
Systemzugehörigkeit: AirTronic® M.2016.11.300/2.0
Download: AirTronic Datenblatt passiv (3) AirTronic Einbauanleitung Fraesmaße (3) AirTronic Prüfbericht Schallschutz-2 AirTronic Prüfbericht Auszug Schlagregendichtheit Luftdurchgang

Ähnliche Artikel

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Seitenanalysen zu. Auf Wunsch der EU muss nun ausdrücklich hierauf hingewiesen werden.